Angebote zu "Feuilleton" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Die große Schuhparade
14,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Katze, Maus, Schwein, Elefant, Enteund viele andere Tiere sind munterunterwegs.Als Gefährt dient jedem sein eigener,ihm ganz persönlich angepassterRoll-Schuh.Und woher sie jeweils kommen,wohin sie wollen? Dies wird inschalkhaften Limerick-Versenvergnüglich und rhythmischerzählt.Werner Thuswaldner ist langjähriger Leiter der Kulturredaktion der Salzburger Nachrichten und bekannnt als Autor für Hörfunk und Fernsehen.

Anbieter: myToys
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Buch - Stille Nacht, heilige Nacht
8,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

24.12.1818. Einekleine Ortschaft in Österreich. Hunger herrscht, Armut greift um sich. Das Lied Stille Nacht Heilige Nacht entsteht und wird am selben Abend in einer Kirche uraufgeführt. Tief ergriffen, mit einem wahren Geschenk, gehen die Menschen an diesem Abend nach Hause. Inzwischen wird das Lied in über 14O Sprachen gesungen.Werner Thuswaldner ist langjähriger Leiter der Kulturredaktion der Salzburger Nachrichten und bekannnt als Autor für Hörfunk und Fernsehen.

Anbieter: myToys
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Prof. Manfred Thierer: ein rastloser Publizist
5,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Geografie, Geomorphologie, Brauchtum, sakrale (Bau-)Kunst und Volksfrömmigkeit in Oberschwaben und im Allgäu: Das sind die wichtigsten Themen von Prof. Dr. Manfred Thierer aus Leutkirch, der im kommenden Jahr seinen 80. Geburtstag feiern wird. Thierer kennt das Land und liebt die Menschen in seiner Heimat. Er publiziert große Bildbände und wissenschaftlich fundierte Heimatbücher. Sein Stil ist getragen von einer tiefen Zuneigung zu dieser Landschaft ? zu ihrer Geschichte, ihren Traditionen, der Volksfrömmigkeit und der Kunst. Früher und genauer als viele nimmt er wahr, was dem Nützlichkeitsdenken unserer Zeit geopfert wird, was der Klimawandel mit der Landschaft macht und wie die Achtsamkeit im Umgang mit Tradition und Brauchtum schwindet. Manfred Thierer ist ein Heimatkundler und Heimatpfleger, kein rückwärtsgewandter Bewahrer. Aber er glaubt daran, dass die Zukunft nur bauen kann, wer weiß, auf welchen Fundamenten er steht.Rolf Waldvogel, selbst Autor verschiedener kulturhistorischer Bücher und als langjähriger Leiter der Kulturredaktion der Schwäbischen Zeitung journalistischer Begleiter des publizistischen Schaffens von Manfred Thierer, blickt im Gespräch mit dem Heimatkundler zurück und nach vorn. Anschließend stellt Manfred Thierer sein neuestes Buch vor. Es befasst sich mit Zeugnissen der Volksfrömmigkeit im westlichen Allgäu und wird im Herbst in den Buchhandel kommen.Manfred Thierergeboren in Hüttisheim bei Laupheim, wohnt in Leutkirch. Studium in Tübingen und Stuttgart, Promotion im Fach Geografie. Bis 2005 Professor am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Weingarten; vielerlei Aktivitäten in der Heimatpflege, unter anderem beim Aufbau der Museen in Leutkirch und Schmidsfelden; ausgewiesener Kenner der Gegend zwischen der Schwäbischen Alb und dem Bodensee; Verfasser und Herausgeber zahlreicher landeskundlicher Publikationen: Die Alpen im Blick ? Land und Leute im westlichen Allgäu (mit Roland Rasemann); Stätten der Stille ? die Kapellen im Landkreis Ravensburg (mit Ursula Rückgauer); zuletzt: Die Iller. Eine Flussreise von der Quelle im Allgäu bis zur Mündung in Ulm (2018).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Buch - Stille Nacht! Heilige Nacht!
5,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

24.12.1818. Eine kleine Ortschaft in Österreich. Hunger herrscht, Armut greift um sich. Das Lied "Stille Nacht - Heilige Nacht" entsteht und wird am selben Abend in einer Kirche uraufgeführt. Tief ergriffen, mit einem wahren Geschenk, gehen die Menschen an diesem Abend nach Hause. - Inzwischen wird das Lied in über 300 Sprachen gesungen.Zahlreiche Veranstaltungen begleiten den 200. Geburtstag des berühmtesten Liedes der Welt.Der Autor, Werner Thuswaldner, steht für Lesungen und Vorträgen in Schulen, Kindergärten u. Abendveranstaltungen zur Verfügung.Thuswaldner, WernerWerner Thuswaldner wurde 1942 in Kärnten geboren. Er absolvierte zunächst eine Ausbildung als Bautechniker, bevor er in Salzburg Germanistik und Geschichte studierte. Er leitete viele Jahre lang die Kulturredaktion der "Salzburger Nachrichten". Er lebt mit seiner Familie in Salzburg.Ingpen, RobertEr wurde 1936 in Geelong, Australien, geboren. Seit 1970 schreibt und illustriert er Bücher für große und kleine Menschen mit Fantasie. Über 100 Titel sind von ihm erschienen. 1986 erhielt Robert Ingpen für sein Schaffen die renommierte Hans-Christian- Andersen-Medaille. Drei Jahre später folgte die Dromkeen-Medaille. Der Künstler lebt mit seiner Frau Angela in einem von ihnen selbst entworfenen Haus in Anglesea, Australien.

Anbieter: myToys
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Buch - Stille Nacht! Heilige Nacht!
10,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

24.12.1818. Eine kleine Ortschaft in Österreich. Hunger herrscht, Armut greift um sich. Das Lied "Stille Nacht - Heilige Nacht" entsteht und wird am selben Abend in einer Kirche uraufgeführt. Tief ergriffen, mit einem wahren Geschenk, gehen die Menschen an diesem Abend nach Hause. - Inzwischen wird das Lied in über 300 Sprachen gesungen.Zahlreiche Veranstaltungen begleiten den 200. Geburtstag des berühmtesten Liedes der Welt.Der Autor, Werner Thuswaldner, steht für Lesungen und Vorträgen in Schulen, Kindergärten u. Abendveranstaltungen zur Verfügung.Thuswaldner, WernerWerner Thuswaldner wurde 1942 in Kärnten geboren. Er absolvierte zunächst eine Ausbildung als Bautechniker, bevor er in Salzburg Germanistik und Geschichte studierte. Er leitete viele Jahre lang die Kulturredaktion der "Salzburger Nachrichten". Er lebt mit seiner Familie in Salzburg.Ingpen, RobertEr wurde 1936 in Geelong, Australien, geboren. Seit 1970 schreibt und illustriert er Bücher für große und kleine Menschen mit Fantasie. Über 100 Titel sind von ihm erschienen. 1986 erhielt Robert Ingpen für sein Schaffen die renommierte Hans-Christian- Andersen-Medaille. Drei Jahre später folgte die Dromkeen-Medaille. Der Künstler lebt mit seiner Frau Angela in einem von ihnen selbst entworfenen Haus in Anglesea, Australien.

Anbieter: myToys
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Buch - Himmelhorn
10,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der neunte Fall der Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr führt den Kult-Kommissar Kluftinger in die Allgäuer Alpen, genauer gesagt auf das Himmelhorn, einen der gefährlichsten Berge des Allgäus. Natürlich liebt Klufti die Berge - wenn sie kässpatzenförmig auf seinem Teller aufragen. Doch der neueste Streich von Gesundheitsfetischist Langhammer befördert den Kommissar samt E-Bike tief in die Allgäuer Alpen, wo die beiden prompt auf drei Leichen stoßen: ein bekannter Dokumentarfilmer und zwei einheimische Bergführer, die einen Film über die Erstbesteigung des Himmelhorns drehen wollten. Wie es scheint, waren sie dem als äußerst gefährlich geltenden Gipfel nicht gewachsen. Die Ermittlungen im Umfeld der Toten führt Klufti in sehr abgelegene Alpentäler und zu deren starrköpfigen Bewohnern, die noch wortkarger sind als er."Der mit Abstand vielschichtigste und auch spannendste Fall der Serie." Die Presse am Sonntag, 24.12.2016Klüpfel, VolkerVolker Klüpfel teilt mit Kluftinger den Heimatort Altusried. Doch den ehemaligen Journalisten hat es beruflich nach Augsburg verschlagen. Dort lebt er nach wie vor mit seiner Familie, auch wenn ihn sein Beruf nun nicht mehr in die Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen, sondern an seinen Autoren-Schreibtisch führt. Studiert hat Klüpfel, Jahrgang 1971, Politik und Geschichte in Bamberg, arbeitete dann bei einer Zeitung in den USA und vertreibt sich seine Zeit mit Sport und Theater - entweder als Zuschauer oder als Mitspieler bei den Freilichtspielen in Altusried. Wie Kommissar Kluftinger.Kobr, MichaelMichael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen. Er arbeitete nach dem Staatsexamen an verschiedenen Realschulen in Bayern, momentan aber ist er beurlaubt - um sich dem Schreiben der Romane, den Shows und der Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Allgäu.

Anbieter: yomonda
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Buch - In der ersten Reihe sieht man Meer
10,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr laden ein zu einer witzig-nostalgischen Reise in die 80er Jahre - an die Adria: Der vierzigjährige Familienvater Alexander Klein findet sich plötzlich zurückversetzt in seinen pubertierenden Körper. Eingepfercht auf der Rückbank eines überladenen Ford Sierras zwischen Oma und biestiger Schwester - dazu verdammt, die Italienpremiere seiner Jugend in den 80er Jahren noch einmal zu erleben. Und zwischen Kohlrouladen und Coccobellomann die beste Zeit seines Lebens hat. Eine hinreißende Urlaubskomödie des beliebten Bestellerduos."Ein phantastisches Buch um eine Familienzusammenführung der besonderen Art. Um Urlaub an der Adria, gute Laune, volle Strände und Sonnenbrände. Ein Urlaubsbuch, wie Sie es mögen, aber auch ein traumhaftes Buch, wie Sie es lesen sollten."Bastian Pastewka"... so liebevoll und originell, dass man den Roman gar nicht mehr zur Seite legen möchte. Bei der Lektüre stellt sich tatsächlich 'Felicitů' ein." Nürnberger Zeitung, Ute Wolf, 27.04.2016Klüpfel, VolkerVolker Klüpfel teilt mit Kluftinger den Heimatort Altusried. Doch den ehemaligen Journalisten hat es beruflich nach Augsburg verschlagen. Dort lebt er nach wie vor mit seiner Familie, auch wenn ihn sein Beruf nun nicht mehr in die Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen, sondern an seinen Autoren-Schreibtisch führt. Studiert hat Klüpfel, Jahrgang 1971, Politik und Geschichte in Bamberg, arbeitete dann bei einer Zeitung in den USA und vertreibt sich seine Zeit mit Sport und Theater - entweder als Zuschauer oder als Mitspieler bei den Freilichtspielen in Altusried. Wie Kommissar Kluftinger.Kobr, MichaelMichael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen. Er arbeitete nach dem Staatsexamen an verschiedenen Realschulen in Bayern, momentan aber ist er beurlaubt - um sich dem Schreiben der Romane, den Shows und der Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Allgäu.

Anbieter: yomonda
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Käsebier erobert den Kurfürstendamm
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In sechs rauschhaften Wochen schrieb Gabriele Tergit ihren ersten Roman, der sie 1931 mit einem Schlag berühmt machte. KÄSEBIER EROBERT DEN KURFÜRSTENDAMM erzählt von Aufstieg und Fall des Volkssängers Käsebier, den ein Zeitungsreporter in einem billigen Varieté entdeckt. Um Eindruck in seiner Redaktion zu machen, puscht er ihn zum Megastar hoch. Immobilienmakler und Spekulanten hängen sich an den schnellen Ruhm, die gelangweilten Damen der guten Gesellschaft pilgern in die Vorstellungen, Käsebier wird hemmungslos vermarktet.Gabriele Tergit, die erste deutsche Gerichtsreporterin, ist nicht nur eine unerbittlich genaue, sondern auch mitfühlende Beobachterin. Pointierte und hoch komische Dialoge machen neben der präzisen Schilderung der gesellschaftlichen Milieus - vom Tanzmädchen über den Tischlermeister bis zum Medienmogul - den Reiz ihres Romans aus. Ihr eigener Arbeitsplatz wird dabei besonders unter die Lupe genommen: die Kulturredaktion des Berliner Tageblatts. Berlin, die weit östlich gelegene Stadt, war schon damals ein so idealer wie schwieriger Ort für Kreative.

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Käsebier erobert den Kurfürstendamm (eBook, ePUB)
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In sechs rauschhaften Wochen schrieb Gabriele Tergit ihren ersten Roman, der sie 1931 mit einem Schlag berühmt machte. KÄSEBIER EROBERT DEN KURFÜRSTENDAMM erzählt von Aufstieg und Fall des Volkssängers Käsebier, den ein Zeitungsreporter in einem billigen Varieté entdeckt. Um Eindruck in seiner Redaktion zu machen, puscht er ihn zum Megastar hoch. Immobilienmakler und Spekulanten hängen sich an den schnellen Ruhm, die gelangweilten Damen der guten Gesellschaft pilgern in die Vorstellungen, und Käsebier wird hemmungslos vermarktet. Gabriele Tergit, die erste deutsche Gerichtsreporterin, ist nicht nur eine unerbittlich genaue, sondern auch mitfühlende Beobachterin. Pointierte und hoch komische Dialoge machen neben der präzisen Schilderung der gesellschaftlichen Milieus - vom Tanzmädchen über den Tischlermeister bis zum Medienmogul - den Reiz ihres Romans aus. Ihr eigener Arbeitsplatz wird dabei besonders unter die Lupe genommen: die Kulturredaktion des Berliner Tageblatts. Berlin, die weit östlich gelegene Stadt, war schon damals ein so idealer wie schwieriger Ort für Kreative.

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot